News - Dienstag 27 November 2018

Ein Erfolgsmodell

Seit 2006 ermöglichen die Bachelorstudiengänge im Gesundheitsbereich den angehenden Fachpersonen, eine professionelle Pflegepraxis zu erlernen, sich mit komplexen Patientensituationen auseinanderzusetzen und die aktuellen Herausforderungen im Gesundheitswesen zu meistern. Ausgebildet inInterprofessioneller Zusammenarbeit, kritischem Denken, klinischer Einschätzung und reflektierender Praxis integrieren sie Pflegequalität und Patientensicherheit in ihren Verantwortungsbereich.

Heute wird die Positionierung des Ausbildungsniveaus wiederholt hinterfragt, bis hin zur Aufforderung an die politischen Behörden, eine zusätzliche Pflegeausbildung auf Niveau Höhere Fachschule (HF) einzuführen. Der Fachbereichsrat Gesundheit der HES-SO hat acht Thesen veröffentlicht, welche die Notwendigkeit bekräftigen, einen einzigen Bildungsgang auf Bachelorniveau beizubehalten. Diese Ausbildung hat es ermöglicht, die Zahl der Studierenden in der Westschweiz zu verdreifachen und den Bedürfnissen der Arbeitgeber zu entsprechen. Sie steht ausserdem im Einklang mit den Ergebnissen internationaler Studien über den Zusammenhang zwischen Ausbildung und Sicherheit.


Konsultieren Sie die Stellungnahme und die Empfehlungen des Fachbereichs Gesundheit der HES-SO