News - Donnerstag. 17. September 2020

Dank der DynoChem-Software profilieren sich die angehenden Chemikerinnen und Chemiker auf dem Arbeitsmarkt.

Als leistungsfähiges Simulationstool ist die DynoChem®-Software des Unternehmens  Scale-up Systems seit 2019 in den Bachelorstudiengang Chemie integriert. Ab Sommer 2021 wird die Software auch Gegenstand einer Sommerakademie im Rahmen des Masters in Life Sciences der HES-SO sein. Für angehende Chemikerinnen und Chemiker sind diese neuen Kompetenzen ein klarer Trumpf auf dem Arbeitsmarkt.

Neues Mastermodul und neuer Bachelorstudiengang der HES-SO

Eine Einführung in die DynoChem-Software von Scale-up Systems ist seit 2019 Teil des Bachelorprogramm s für angehende Chemikerinnen und Chemiker.

Ab Beginn des Studienjahres 2020 wird dieses Simulationstool Teil eines neuen Moduls des Masterstudiengangs Life Sciences der HES-SO sein, Vertiefungsrichtung Chemical Development and Production.

Ein Plus für Studierende

Scale-up Systems ist mit der Bereitstellung seiner Tools ein Partner der HTA-FR. Neben dem Institut ChemTech profitieren vor allem Studierende im Studiengang Chemie von dieser Partnerschaft. Die Software ist in Chemieunternehmen weit verbreitet, was den Absolventinnen und Absolventen ein begehrtes Profil auf dem Arbeitsmarkt verleiht.

Die Dozierenden Véronique Breguet und Ludovic Gremaud sind Referenten für die Tools der HTA-FR für Scale-up-Systeme.

Zuverlässiges Simulationswerkzeug

DynoChem ist ein leistungsstarkes Simulationstool. Das Scale-up eines chemischen Prozesses erfordert mehrere lange und teure Etappen. Dank der numerischen Simulation kann das Scale-up direkt vom Labor (ca. 1 Liter Reaktionsvolumen) auf den industriellen Massstab (1'000 - 10'000 Liter) übertragen werden. Chemikerinnen und Chemiker können sich auf die Zuverlässigkeit der Software von Scale-up Systems verlassen; sie ist weltweit verbreitet und hat sich über viele Jahre bewährt.